Unsere Dienstleistungen

Vergessen Sie nicht – Sicherheit zählt zu den sensibelsten
Unternehmensbereichen und stellt das Fundament für Erfolg dar –
Setzen Sie auf Qualität und Kompetenz!

Beratung in Sicherheitsthemen

Die Komplexität des Sicherheitsmanagements fordert eine hohe Aufmerksamkeit ein, wobei alle Systemkomponenten aufeinander im Detail abgestimmt sein müssen, sodass eine stetige Funktionalität gewährleistet ist.
M&B Sicherheitsmanagement führt gezielte Sicherheitsberatungen in unterschiedlichen Sicherheitsbereichen durch, um bestehende Systeme bzw. Prozesse zu optimieren (bspw. durch Fehleranalyse), Probleme oder Fragestellungen zu lösen oder ein funktionierendes und stabiles Sicherheitsmanagement zu implementieren.

Erstellung von Konzepten

Zur Dokumentation und Systematisierung von Prozessen oder gar zur Darstellung von Bewertungstabellen und Maßnahmenportfolio bedarf es der Konzepterstellung.
Die Fortschrittlichkeit und Ganzheitlichkeit eines Konzeptes ist mitverantwortlich für den Erfolg und die Professionalität des Unternehmens und nicht zu Letzt für den Schutz der Mitarbeiter, Kunden und Besucher.
Zur Optimierung der internen Kommunikationswege bzw. zur professionellen Prävention erfolgt zudem eine systematische Neufassung und Strukturierung organisatorischer Instrumente.

M&B Sicherheitsmanagement ist ihr exklusiver Ansprechpartner für die Realisierung bzw. Strukturierung von

  • komplexen Sicherheitskonzepten im Bereich des Risiko- und Krisenmanagements
  • Kurzkonzepten (bspw. Raum- oder Gebäudeschutzkonzepte)
  • Veranstaltungskonzepten
  • Datenschutzkonzepten
  • Organisatorischer Instrumente (Checklisten, Hand-Outs, Notfallpläne u.ä.)

Bestehende Konzepte werden hierbei gesichtet, evaluiert und fortgeschrieben.

Umsetzung sicherheitsrelevanter Maßnahmen

Gemeinsam mit auserwählten, kompetenten und leistungsfähigen Kooperationspartnern setzen wir die von Ihnen erwünschten, sicherheitsrelevanten Maßnahmen
in den Bereichen

  • IT - Security
  • Sicherheitstechnik

um, die schließlich die konzeptionelle Phase abrunden bzw. ergänzen.

Von komplexen Alarmschaltungen und IT – Infrastrukturen bis hin zur klassischen Videoüberwachung – sprechen Sie uns an und vertrauen Sie auf Kompetenz und Qualität!

Schulungen und Fortbildungen

Die Mitarbeiter und deren individueller Leistungs– und Fortbildungsstand sind die Basis für Erfolg, Nachhaltigkeit und Wettbewerbsfähigkeit.

M&B Sicherheitsmanagement bietet kontinuierliche und maßgeschneiderte Aus- und Fortbildungsmaßnahmen für Ihre individuellen Bedürfnisse an, um mit Ihnen die Unternehmensziele zu erreichen. Auf folgende Dienstleistungen können Sie zurückgreifen:

  • Beschulungen in Rechts- und Sicherheitsthemen
  • Verhaltenstrainings (Kommunikations- und Deeskalationsstrategien)
  • Selbstverteidigungskurse
  • Spezielle Schulungen für Führungskräfte, Verantwortliche (bspw. Beauftragte) und Krisenstäbe

Durch den Einsatz unseres auserwählten Kompetenzteams, welches sich aus Vertretern von Wirtschaft und Sicherheitsbehörden zusammensetzt, garantieren wir höchste Qualität, Kreativität und Exklusivität.

Planung und Durchführung von Übungsszenarien

Die Umsetzung theoretischer Konzepte sowie abgestimmte Übungssequenzen für unterschiedliche Themenstellungen und Branchen sind unerlässlich, um bestehende Konzeptionen zu manifestieren und die Handlungssicherheit von Unternehmensverantwortlichen zu maximieren.

Von komplexen Vollübungen im Bereich des Krisenmanagements bis hin zu Evakuierungs- und Alarmfallübungen – M&B Sicherheitsmanagement entwickelt orientiert an Ihren individuellen Bedürfnissen Übungssequenzen, die den größtmöglichen Lerneffekt hervorrufen.
Warten Sie nicht auf die Krise, sondern profitieren Sie vielmehr von einer professionellen Vorbereitung.

Wir erbringen diese Leistungen in folgenden Bereichen:

Risikomanagement

Das Risikomanagement befasst sich mit Unternehmens– oder Einrichtungsstrukturen und deren Kritikalität bzw. Risikoexposition in verschiedenen Sicherheitsfeldern.

Das übergeordnete Ziel besteht in der frühzeitigen Erkennung von unternehmensgefährdenden Umständen, deren Quantifizierung sowie der Einleitung entsprechender Präventivmaßnahmen zur Senkung der Risikoexposition, die – zur Aufrechterhaltung des Status quo – jeweils mit Kontroll- und Evaluationsphasen verbunden sind.

Notfall - und Krisenmanagement

Eine Krise wird durch mehrere Ursachen hervorgerufen und bedroht die Prozesskomponenten des betreffenden Unternehmens oder der Einrichtung in unterschiedlicher Ausgestaltung – meist sind die Auswirkungen existenziell.
Durch Früherkennung und der richtigen Interpretation von Krisenanzeichen sowie durch professionelle Vorbereitung und Lagebewältigung können Personen-, Sach- und wirtschaftliche Schäden sowie Reputationsdefizite vereitelt bzw. minimiert werden.

Corporate Security

„Corporate Security“ zielt – in enger Anlehnung an die Aspekte des Risikomanagements – auf die nachhaltige Funktionalität aller Geschäftsbereiche („Business – Continuity“) durch die systematische Betrachtung von Security Aspekten ab, wobei Verantwortliche auserwählt und mit der Überwachung des Risiko- bzw. Security Management dauerhaft beauftragt werden. Zur Optimierung der Prozesse bzw. Informationssteuerung wird die Verantwortungs- und Zuständigkeitsebene integriert, neue Kommunikations- und Informationskanäle werden nach Bedarf eröffnet.

Sicherheitstechnik

Sicherheitstechnik umfasst sämtliche (elektro-) technische Vorrichtungen, die der Sicherheit dienen und in unterschiedlicher Form zu unterschiedlichen Zwecken eingesetzt werden (bspw. Überwachungskameras, Alarmanlagen, Schließsysteme u.ä.).

IT – Security

IT – Security bezieht sich auf den Schutz der technischen Verarbeitung von Informationen (bspw. vor Datenmanipulation oder „Hacker-Angriffen“) und zielt auf die Gewährleistung einer ganzheitlichen Sicherheit sensibler Infrastrukturen durch Implementierung und Überwachung geeigneter Maßnahmen und Installation adäquater Hard- und Software ab.

Datenschutz

Die Begrifflichkeit „Datenschutz“ beschreibt die Gesamtheit der – durch geltendes Recht oder intern festgelegten – erforderlichen Maßnahmen zum Schutz der Privatsphäre des Einzelnen bzw. aller Komponenten der jeweiligen Arbeitsstätte.

Ein Kernelement ist hierbei das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG), welches Regelungen zur Erhebung, Datenverarbeitung (Speicherung, Übermittlung, Veränderung, Sperrung und Löschung) und Nutzung von personenbezogenen Daten durch öffentliche und nicht-öffentliche Stellen beinhaltet.