Warum ein professionellesSicherheitsmanagement?

In allen Unternehmen und Einrichtungen gibt es komplexe Sicherheitsfragen in verschiedensten Bereichen (u. a. Brandschutz, Security, IT – Schutz, Datenschutz) deren Einhaltung der Unternehmer oder Verantwortliche aufgrund diverser Haftungsrisiken sowie gesetzlicher Vorgaben gewährleisten muss. Neben diesen Risiken resultiert aus einem fehlenden bzw. fehlerhaften Sicherheitssystem in den meisten Fällen eine Unwirtschaftlichkeit, sodass für das Unternehmen bzw. die Einrichtung Mehrkosten entstehen (insbesondere unkontrollierte Versicherungsprämien, Regressforderungen im Schadensfall).

Investitionen werden nach einem entsprechenden Vorfall oftmals gebündelt und unkoordiniert vorgenommen, wobei diese sich aufgrund falscher Abstimmungsprozesse/Planungsphasen nicht amortisieren.

Deshalb ist ein professionelles, ganzheitliches Sicherheitsmanagement unverzichtbar!

Primäre Schutzziele

Ein gut funktionierendes Sicherheitsmanagement ist aus ethischer, moralischer und juristischer Sicht eine Verpflichtung, um vermeidbare Personen- und Sachschäden zu verhindern.

Schutz der materiellen
und immateriellen Unternehmenswerte

Schutz des Personals
und der Kunden

Gewährleistung eines sicheren Arbeitsablaufs bzw. schnelle Wiederherstellung des Normalbetriebs

Sicherheit mit System

Zur Gewährleistung der Erreichung der aufgezeigten Ziele und Leitlinien sowie Einhaltung
gesetzlicher Vorgaben (u.a. ArbSchG) und Abwehr von Haftungsansprüchen
(bspw. StGB) besteht der Bedarf zur Umsetzung eines adäquaten Maßnahmenportfolio.